Die Ziege

DIE ZIEGE IST FANTASTISCH

Hier werde ich beschreiben was ich von Ziegen halte und warum diese Tiere mich begeistern.

Ziegen sind in der ganzen Welt als Haustiere verbreitet außer in den Polarregionen. Das ist eine Tat in sich. Die Tiere haben sich an das Klima angepasst. Dadurch gibt es Ziegen in vielen Variationen, für alle aber gilt, dass sie leichtfüßige und gute Kletterer sind. Davon profitieren die Menschen, wenn die Ziegen im schwierigen Terrain grasen müssen.

Ziegen gelten als genügsame Tiere weil sie Futter optimal verwerten. Wegen ihrer geringen Größe kann man sehr präzise eine Herde zusammensetzen, die zum Bedarf des jeweiligen Haushaltes oder/und im Verhältnis zur vorhandenen Futtermenge passt. Ziegen können außerdem Energie aus Materialien herausholen, die von anderen Tieren nicht verwertet werden können, wie z.B. die Tanne. Heute können wir uns darüber freuen, dass alte Weihnachtbäume und Tannengrün in Zoos – sowie bei uns – als Futter verwendet werden. Diese Genügsamkeit hat den Ziegen den Namen „Kuh des armen Mannes“ gegeben, wofür wir uns nicht zu schämen brauchen. Die Ziege liefert nämlich alles animalische was eine arme Familie braucht.

Die Ziege liefert Fleisch, Milch, Haut und Horn. Bevor man Kunststoff erfand, war Horn ein wichtiges Material zur Herstellung für Haushaltsgeräte. Aus dem Horn hat man außerdem Kämme, Knöpfe u.v.a.m. hergestellt. Sollte man sich für die Herde auch eine Mohairziege anschafft haben, hätte man eine Wolle, die besser als Schafswolle isoliert. Die Mohairziege ist die einzige Ziege die geschoren und dessen Wolle verwendet werden kann. Andere Ziegenarten bilden unter dem langen groben Fell eine feine Wolle, wie z.B. die Pashminaziege, eine wilde Ziege die in der Himalayaregion lebt. Dort wird die Wolle eingesammelt und für die Herstellung der teuren Pashminakopftücher verwendet. Ziegen sind immer noch an vielen Stellen der Erde als wilde Tiere zu beobachten, die u.a. auch auf steilen Felsen leben. Je nach Lebensraum sind Ziegen sehr unterschiedlich.

Genau so unterschiedlich sind unsere zahmen Ziegen. Man kann sie in Gruppen aufteilen. Einige werden für die Milchproduktion gezüchtet    wie die Tuggenburg- und Saanenziegen und wiederum andere werden für die Fleischproduktion gezüchtet. Zu dieser Kategorie gehört die Boerziege. Die Mohairziege wird für ihre Wolle gezüchtet  und die Zwergziegen sind halt Streicheltiere.

Ich mag alle Ziegenrassen. Jede Rasse hat ihr eigenes Temperament und Besonderheiten, alle haben aber eine eigene Persönlichkeit und das macht es so schön mit ihnen zusammen zu sein. Ziegen sind sehr soziale Tiere und Menschen dürfen in der Regel gerne bei ihnen sein. Jedoch nicht alle Tiere interessieren sich für meine Gesellschaft, einige wenige sind scheu. Ich habe aber bestimmt sehr gute Freunde unter ihnen, die mich in der Herde willkommen heißen. Sie geben mir ein wenig Aufmerksamkeit und mehr brauche ich auch nicht. Das große Erlebnis ist nämlich in der Herde toleriert zu werden. Dafür kann ich die Verhältnisse der Ziegen untereinander beobachten, die außer Zusammenhörigkeit auch Konflikte beinhalten. Es herrscht eine klare Hierarchie.

Ich bekommen gute Laune – nicht nur wenn ich sie beobachte – sondern auch von den guten Sachen die sie liefern. Alles ist im Hofladen erhältlich, von Fleisch und Wurst – Mohairwolle und Strickwaren – ganze Ziegenhäute in allen Farben bis zu Fausthandschuhe und Schlurren verarbeitet, sowie Seife, Schmuck aus Horn, Knöpfe und Rasierpinsel und Löffel und herrliche Käsesorten!

Willkommen in Avernakø Landhotel, mein Name ist Gitte. Wenn Sie einen Aufenthalt bestellen möchten, kann ich immer auf E-Mail kontaktiert werden, E- Mail: gitte@avernak.dk – kontakt mir oder per Telefon: +45 29809986

Gitte
GitteManager - Avernakø Landhotel